Obst- und Gartenzentrum - Verein für Gartenbau und Landespflege Königsbrunn e.V.

Direkt zum Seiteninhalt
Das Obst- und Gartenzentrum
Königsbrunn
Ausschreibung für Gartenanlage Obst- und Gartenzentrum Königsbrunn
Der Verein für Gartenbau und Landespflege Königsbrunn e.V. schreibt die Arbeiten für die Gartenanlage aus.
Beinhaltet ist unter anderem ein Hochbeet mit Senkgarten, Teich mit Bachlauf, Pergola aus Vierkanthölzer erstellt, Vegitationstechnische Arbeiten wie anlegen von Beeten, Pflanzen von Bäumen und Sträuchern, sowie das anlegen von Wege und Bewässerungsanlagen.
Näheres ist aus beiliegender Beschreibung und Plan ersichtlich.

Gartenbauverein Königsbrunn baut
Obst- und Gartenzentrum mit Mosterei
Mit einem Klinker den Grundstein für das neue Gebäude legen.

Das größte Vorhaben in der fast 120jährigen Vereinsgeschichte greift der Gartenbauverein Königsbrunn mit dem Neubau des Obst- und Gartenzentrums und neuer Mosterei an. Vorstand Ulrich Grassinger baut auf sein Projektteam unter der Leitung vom stellvertretenden Vorstand Roland Neider. Für die Planung wurden bisher mehr als 1850 Stunden investiert. Der Projektleiter hat die Pläne des Zentrums und der Mostanlage zusammen mit einem Architekten entworfen um das Optimale aus dem Bau für die Belange der neuen Herberge heraus zu holen.
Nachdem die jetzige Unterkunft mit 94 m² aus allen Nähten Platz, wurde eine für die Zukunft ausgerichtete Unterkunft mit 200 m² geplant. Die Mosterei wird dabei um knapp 8 m² größer, die Werkzeugausgabe doppelt so groß wie jetzt, um auch die Hänger darin unter zu bringen. Neben den Toiletten, Kleinküche und Büro wird ein 40 m² großer Seminarraum integriert. In diesem können dann kleinere Veranstaltungen und Seminare angeboten werden.

Vor allem soll Platz für Kinder und Jugendliche bereitstehen, damit ihnen der Umgang mit der Natur und ihrem Garten bewusst gemacht werden kann.
Im Außengelände sind ein Lehrgarten mit Hochbeeten und Schaugärten vorgesehen. Diese gehen über in eine Blumenwiese mit Obstbäumen. Seminarraum und Schulgarten sind eine Voraussetzung für die Förderung durch das Leader-Programm.
Nachdem unsere Mostanlage knapp 40 Jahre alt ist und teilweise ihre Dienste versagt hat, muss eine neue Anlage mit angeschafft werden. Der Umwelt zu liebe stellt der Gartenbauverein Königsbrunn auf Flaschen mit Pfandsystem um. Damit leisten wir einen großen Beitrag beim Eindämmen des Plastikmülls.
Durch die Unterstützung der Stadt Königsbrunn, der Leader-Förderung und dem Eigenkapital wird dem Gartenbauverein Königsbrunn ein maximaler Kredit von 50 000 Euro bleiben.
Die Vereinsleitung hofft, dass dieser Betrag noch durch Spenden und Eigenleistung reduziert werden kann.

Nicht nur Geschäftsleute, sondern auch die Mitglieder und Königsbrunner Bürger können durch ihre Spende zum Grundstein des neuen Obst- und Gartenzentrums beitragen. Bei einer Spende von über 100,-- Euro erhält jeder einen Klinker mit seinem Namen. Diese "Grundsteine" werden zu einem Brunnen gemauert und die Spender sind darauf verewigt.
Helfen sie mit unser neues Obst- und Gartenzentrum zum Mittelpunkt des Gartenbauvereins und der Stadt Königsbrunn zu machen.
Einfach ihre Spende auf das Konto des Gartenbauvereines bei der VR Bank Augsburg-Ostallgäu eG
IBAN: DE70 7209 0000 0006 4031 40   überweisen.
Sie erhalten dann zusätzlichen eine Spendenquittung vom Verein. Bei einer Spende über 100,-- Euro bringen wir ihnen ihren Klinkerstein mit Namensschild vorbei. Diesen können sie im nächsten Jahr zum Hebauf mitbringen, wo dann mit den Klinkern ein Brunnen gemauert wird. Die Spender sind darauf verewigt.


Der Verein für Gartenbau und Landespflege Königsbrunn e.V.

bedankt sich bei seinen Sponsoren:


  • Sues Christine
  • Bernd Roider
  • Karin und Helmut Elias
  • Bund Naturschutz, OG Königsbrunn
  • Manfred Mairhans
  • Ingo Liersch
  • Brigitte und Bernhard Holz
  • Siegrid und Alois Luger
  • VR Bank Augsburg Ostallgäu
  • Wilhelm Schäufele
  • Dr. Rudolf Schöler
  • Helmut und Roswitha Rittel
  • Helmut Schuler
  • Paula Engelhardt-Krüger
  • Richard Ammer
  • Hannelore Seibold
  • Gertrud und Wilbert Mertes
  • Ing. Büro Manfres Fischer
  • Monika Grassinger
  • Helmut Grassinger
  • Peter Kurtz
  • Gertraud und Anton Einsiedler
  • Helga und Klaus Schuster
  • Werner Rittel
  • Iris Graebe
  • Dieter Graebe
  • Marianne Kaiser Steuerring
  • Maxi Kaiser
  • Agnes Babst
  • Hans-Erich Babst
  • Martin Strehler Malerfachbetrieb
  • Dieter Klee Architekt
  • Distl Edelstahl und Härtetechnik GmbH
  • Harro Höge
  • Josef Metzger
  • Rudolf Schwarz
  • Gottfried Wiedemann

  • Tanja Wüst
  • Walter-Adolf Seckler
  • Tierschutzverein Augsburg und Umgebung e.V.
  • Herbert Böhm
  • Doris Kranz
  • Friedrich Ruder
  • H. und H. Jobst
  • Gerhard Wild-Blom
  • Herbert Böhm
  • Erwin und Gertrud Gruber
  • Uschi Wagner
  • Franz und Ursula Wassermann
  • Elfriede und Werner Meister
  • Marliese und Wolfgang Kissner
  • Ilse Schäffer
  • Helga und Karl Schreittmiller
  • Alfred Merz
  • Wilhelm Terhaag
  • Klaus Weissinger
  • Nikolaus Summerer
  • Roland. Neider
  • Roland Schwab
  • Andrea Collisi
  • Ulrich Grassinger
  • Angelika Grassinger
  • Karl Berndorfer
  • Wilfried Liedtke
  • Birgit Eibelshäuser
  • Josef Metzger
  • Sieglinde Kreiser
  • Marianne und Günter Lang
  • Manfred Fischer Ingenieurbüro
  • Renate und Richard Ammer
Pläne unseres Obst- und Gartenzentrums
Die gesamten Pläne wurden vom Projektleiter Roland. Neider erabeitet und von der Fa. 3 S Selbstbau GmbH für die Planungsabgabe bei der Gemeinde vorgelegt. In nicht ganz 3 Monaten erhielt der Verein für Gartenbau und Landesplfege Königsbrunn e.V. die Baugenehmigung und konnte im Februar 2020 mit dem Bau beginnen.
Unser Projektteam
Im November 2018 übergab der damalige 1. Vorstand Wilhelm Terhaag dem Vorstandsmitglied Roland Neider die Projektleitung für das neue Obst- und Gartenzentrum.
Als erste Hürde musste die Genehmigung für die Leader Förderung beim Begegnungsland Lech Wertach gestellt werden. Es galt 24 Punkte zu begründen und nach Beschluss des Vorstandes konnte der Antrag mit umfangreichen Unterlagen beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten eingereicht werden.
Das Projektteam mit Klaus Weissinger, Roland Schwab und dem Projektleiter stellten die umfangreichen Unterlagen mit Begründungen, Kostenvoranschlägen, Finanzierungsplänen und den Plänen ein. Nebenbei wurden die Bewilligungen und die Grundstückssuche mit der Stadt vorangetrieben. Nach über 3200 Stunden konnte das Team im September 2020 den Plan und dann im Februar 2020 auch den Förderbescheid von Leader entgegennehmen. Auch die Genehmigung der Stadträte für die Förderung durch die Stadt Königsbrunn war positiv abgestimmt worden.
Mit der Planung der neuen Mostanlage kam auch Wilhelm Terhaag und der 1. Vorstand Ulrich Grassinger ins Team.
Es mussten noch viele Hürden genommen werden mit den ausgeschriebenen Firmen, aber mit viel Eigenleistung und der unerschöpflichen Arbeit des Teams konnte die Mosterei am 12. September 2020 den Betrieb aufnehmen.

www.gbv-koenigsbrunn.de
Zurück zum Seiteninhalt